Lass Dich berühren

Ich bin durch eine Schülerin auf die Idee gekommen, das zu schreiben.

 

"Liebe Elisabeth, ich habe mir Deine Meditation angehört und war total berührt, gerade dass ich nicht geweint habe. Ich höre sie mir jetzt immer wieder an und freu mich schon immer darauf."

Auch ich war berührt und unendlich dankbar für dieses Geschenk andere Menschen berühren zu dürfen. Ja, es ist schön und vor allem es einfach geschehen lassen zu können. Das ist mutig. Du kommst in Berührung mit Dir selbst und spürst Dich.

Oft merkst Du, jetzt gehe ich stark in Resonanz und bin ganz berührt von einem Menschen, einer Situation oder einem Ereignis.

 

Lass auch Tränen fließen. Wenn sie kommen, ist es nach meiner Erfahrung immer gut und heilend. Es darf sich wieder etwas auflösen und transformieren. Wenn Du es zulässt, kommst Du Dir selbst, wie Du wirklich bist, wieder ein großes Stück näher. Du bist lebendiger, offener und authentischer, wenn Du dieses Berührtsein, dieses einfach Mensch sein, als einen Teil von Dir annimmst und lebst.

 

Du bist dann stärker als je zuvor und in Deiner ganzen Kraft.

Du wirst auch andere Menschen berühren und sie werden auch mehr zu sich selbst kommen. Auch sie werden sich selbst mehr und mehr spüren.

 

 

Wir sind mehr als das, was wir oft im Außen leben, viel viel mehr!

 

Liebe

Frieden

Glückseligkeit

Verbunden mit allem was ist.

 

 

Zum Abschluss noch eine schöne Affirmation für Dich:

 

Ich lasse mich berühren und spüre mich. Danke.

 

Ich lade Dich auch ein, wenn Du möchtest, diesen Artikel mit anderen Menschen zu teilen.

 

Von ganzem Herzen 

Elisabeth

Kommentar schreiben

Kommentare: 0